Kostenloser Versand ab € 39,- Bestellwert
DHL-Versand
VAT-free for Companies
Kostenlose Hotline 0800 3998502
 

Bio oder nicht Bio...

... das sollte für vernünftige Menschen eigentlich keine Frage sein!

Eben habe ich den aktuellen Beitrag des Weltspiegels gesehen in dem aufgedeckt wird, dass sich südamerikanische Kinder mit Pestiziden vergiften, welche für die Nüsse eingesetzt werden, die später in Nutella landen!
Viele meiner Bekannten und Verwandten werden jetzt den üblichen fatalistischen Spruch von sich geben, den ich an der Stelle oft höre: "Aber da kann man ja garnichts mehr essen, jeden Tag eine andere Meldung, also einfach nicht drüber nachdenken, man wird sowieso nur betrogen!"
Als Ernährungswissenschaftler kann ich das nicht nachvollziehen. Es gibt für fasst alle schlechten Produkte eine gute Ausweichmöglichkeit, dieser Fatalismus ist oft nur eine Ausrede für die eigene Bequemlichkeit.
Auch für besagte Schokocreme gibt es erstklassige Alternativen. Mein Lieblingsaufstrich ist seit Jahren Samba, mit einem viel höheren Anteil an Haselnüssen, der auch noch aus Bio-Anbau stammt!
(Nein ich bekomme für diesen Link kein Geld, weshalb ich den auch nicht als Werbung deklarieren muss. Dieser Beitrag ist ganz spontan entstanden!).
Zudem kann ich als Ökotrophologe diese Creme wegen dem sehr hohen Nussanteil schon eher als wervolles Lebensmittel mit etwas Zucker bezeichnen, Nutella und Co. sind leider definitionsgemäß nur als Süßigkeit einzuordnen.

Sicher fragen sich manche, warum wir dann kein Ökosiegel im Onlineshop haben?
Ganz einfach: Es ist mit einem irrsinnigen Bürokratieaufwand verbunden und kostet ca. 500 Euro - Pro Jahr!
2015, als wir das Siegel noch hatten, haben wir mit Bioprodukten ungefähr 100 Euro Reingewinn erzielt. Sowas rechnet sich natürlich nicht. Letztendlich würden nur alle Kunden mit dem Preisaufschlag bezahlen, der nötig ist, um sich so einen Luxus im Shop zu leisten.
Zudem ist ein Biosiegel in einen Shop für Nahrungsergänzung nur von begrenztem Wert.
Viele Rohstoffe, die in unseren Produkten verwendet werden, gibt es entweder garnicht aus Bio-Anbau oder es gibt sie in einer wesentlich schlechteren Qualität auf dem Markt. Zudem gibt es solche "chemischen" Stoffe wie Calciumcitrat oder Ascorbinsäure natürlich nicht vom Bio-Acker!
Auch viele Kräuter in unseren Produkten, sind zwar faktisch sowas wie "bio", nämlich aus Wildsammlungen, nur darf man die nicht "kontrolliert biologisch angebaut" nennen, weil die eben niemand bewusst und kontrolliert anbaut!
Natürlich ist ein Biosiegel für einen Onlineshop, der nur mit versiegelten Gläsern und Dosen von anderen Herstellern handelt, absolut unsinnig. Diese Hersteller haben ein Zertifikat, was auch Sinn macht, weil sie auch mit losen Rohstoffen umgehen. Aber wir beziehen ausschließlich versiegelte Gläser und Dosen, die bei uns nur ein paar Wochen im Regal liegen, bevor sie weiterverkauft werden.
Aber das ist eben EU live! Wenn irgendwo Papierkrieg machbar ist mit der Erzielung von Einnahmen durch horrende Gebühren, wird das auch gemacht!
Daher sind wir in der absurden Situation, dass unsere Hersteller zwar ca. 10-20% Bioprodukte im Sortiment haben, wir die aber nicht verkaufen dürfen!
Zum Glück dürfen wir wenigstens die Produkte verkaufen, die zum Teil aus Bio bestehen, aber deswegen kein Siegel haben dürfen. Das betrifft viele unserer Produkte.

Biologische Grüße, Ihr Mario Müller

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.